Plasma-Schneiden - Promo GmbH Fürstenfeldbruck

Direkt zum Seiteninhalt
Plasmaschneiden
Das Plasma-Schmelzschneiden oder kurz Plasmaschneiden ist ein Fertigungsverfahren aus der Gruppe des Thermischen Trennens, das zum Schneiden von Blechen eingesetzt wird. Erforderlich sind hierzu eine Plasmastromquelle, ein Plasmabrenner sowie weitere periphere Komponenten (Kühlung, Gassteuerung, Führungssystem etc.).
Das Plasmaschneiden nutzt den Wärmeinhalt eines Plasmas zur örtlichen Materialverflüssigung und die hohe kinetische Energie des Plasmagasvolumenstroms zum Ausblasen des verflüssigten Werkstoffs.[1] Die trennbaren Blechdicken liegen etwa zwischen 0,5 mm und 160 mm.

Die Vorteile des Plasmaschneidens liegen dort, wo es um das Schneiden von hochlegiertem Stahl, Aluminium oder Kupfer geht. Hohe Schnittgeschwindigkeiten und das Schneiden von dickeren Materialien runden das Verfahren ab. Es entstehen nahezu rechtwinklige, glatte Schnitte.
 

Dimensionen:
2000 mm x 1000 mm
2500 mm x 1250 mm
3000 mm x 1500 mm
3000 mm x 2000 mm

Materialstärken:
Stahl bis 25 mm
Edelstahl bis 20 mm
Aluminium bis 15 mm
Zurück zum Seiteninhalt